extremecomicbook.compornolienx.compornvideowatch.orglargeporntube.megreengay

Adventscafé bei la tienda

Am 3. Adventssamstag gab es bei uns im Laden ein kleines Adventscafé. In gemütlicher Atmospähre konnten unsere KundInnen einige unserer winterlichen Produkte probieren. Darunter auch Produkte, die wir neu im Sortiment haben, wie Marrys Fairtrade-Glühwein, Zapatista-Kaffee, würzige Trinkschokolade oder auch die GEPA-Schokoladen-Sorten Garam Masala und Bengali Curry.

Weltläden auf dem Zooweihnachtsmarkt

Am Nikolaus-Wochenende (06./07.12.) gab es im Allwetterzoo Münster ein buntes Winterprogramm. U.a. fand in der Arena des Pferdemuseums ein kleiner Weihnachtsmarkt  statt. Gemeinsam mit dem Weltladen Münster an der Warendorfer Straße hatten auch wir dort einen kleinen Verkaufsstand für fair gehandelte Weihnachtsgeschenke.

Suche Jeanshemd - biete Bluse!

Am 22.11. konnten im SpecOps mal wieder fleißig Klamotten getauscht werden:

Zahlreiche Blusen, T-Shirts, Röcke, Jacken, Hosen und Schals wechselten ihre Besitzer. Zwar ließ der Tauschrausch dieses mal ein wenig früher nach als sonst, dennoch war die Veranstaltung wie auch schon    (Foto Roman Michulitz)   in der Vergangenheit gut besucht und manch einer fand sein oder ihr neues Lieblingsteil. Die nächste Tauschparty findet vermutlich im April statt. Natürlich finden Sie den Termin dann wie immer auf dieser Seite. (⇒ zum Zeitungsarktikel)

"Strom & Wasser" und die Flüchtlingsfrauen als Abschluss der Reihe "Einfach Leben - neue Wege gehen"

Nachdem die Band «Strom & Wasser» schon in den let- zten zwei Jahren Furore machten durch ihre Konzerte mit Musikern aus Flüchtlingslagern, widmete sich die Band in diesem Jahr noch einmal dem Flüchtlingsthema:

Ca. 6 Wochen waren sie im Sommer mit Flößen, umge- staltet zu Flüchtlingsbooten über Wasserwege von Süd- deutschland bis Berlin unterwegs. Damit machten sie auf die dramatische Situation von Flüchtlingen allgemein und speziell auf die besonders tragische und bedrohliche Situation von fliehenden Frauen und Kindern aufmerksam (www.fluchtschiff.de).  

Nach dem Auftritt im August kamen die MusikerInnen als Abschluss der Beirats- reihe am 30.10.2014 noch einmal nach Münster. In der Clubschiene erwartete das Publikum an diesem Abend politisch-kabarettistische Liedermacherei sowie unterschiedliche Musikrichtungen der Flüchtlingsfrauen.

Vegane Woche 2014

Die Vegane Woche fand im Oktober erstmalig in Münster statt. Die Idee wurde von einem Zusammenschluss ver- schiedener Veggie-, Umwelt- und Tierrechtsinitiativen vor Ort entwickelt. Durch ein siebentägiges buntes Angebot sollten die Münsteraner*innen über die vegane Lebensweise und den Tierrechtsgedanken informiert und dafür begeistert werden!

Das vielfältige Programm enthielt u. a. Vorträge, Koch- und Backkurse, Infoaben- de, Filmvorführungen, Ernährungsberatung, eine Kinder-Lesung, etc. Auch Gastronomie und Einzelhandel beteiligen sich mit verschiedenen Aktionen.

Bei uns im Weltladen gabs vom  20.-25.10. auf ausgewählte vegane Produkte 10% Rabatt und viele Produkte konnten probiert werden.

Poetry-Lesung war voller Erfolg

An die Erfolge der letzten Jahre anknüpfend gab es im Rahmen von Münsters entwicklungspolitischer Veranstaltungsreihe auch dieses Jahr eine PoetryLesung:

Drei Slam-Poeten der Extraklasse (Marian Heuser, Sim Panse und Steve Fotso) präsentierten ihre Beiträge zum Thema „Einfach leben“. Musikalische Unterstüt- zung gab es von Morina Miconnet und Phil Wood, erstklassigen Münsteraner Gitarristen und Songwritern.

Moderator Marian Heuser führte durch einen beeindruckenden Abend: Mit hochkarätigen Texten vor ernsten Hintergründen wurden die ZuhörerInnen sehr zum Nachdenken, aber auch zum Lachen angeregt. Im Gegensatz zum typischen Poetry-Slam, war diese Veranstaltung ein wettbewerbsfreier Leseabend.

Kooperationsveranstaltung: Weltladen la tienda e.V., Vamos e. V., Eine-Welt-Netz NRW, Weltladen Münster, EWF, ÖZ, GfbV, KAB, Open Globe Münster

"Ich bin fairer Handel" - Faire Woche 2014

Die Faire Woche ist ein bundesweiter Aktionszeitraum rund um das Thema Fairer Handel (der genaugenommen zwei Wochen läuft). Anlässlich der Fairen Wochen haben wir vom 12.-27-09. täglich verschiedene Produkte zum Probieren angebo- ten. Außerdem lief wieder unsere große Losaktion, die vielen unserer KundInnen eine gößere oder kleinere Überraschung beschert hat...

Darüber hinaus gab es am 23.09. bei uns im Laden einen sehr anschaulichen  Vortrag zum Thema Smartphone-Herstellung und FairPhone. Eine inhaltliche Zusammenfassung finden Sie in Kürze hier.

Bildungsprojekt "Fair handeln - global und lokal" läuft aus

Zwei Jahre lang - seit Oktober 2012 lief unser Bildungsprojekt "Fair handeln - global und lokal", das zahlreiche Interessierte erreichte. Das  Projekt gliederte sich in zwei Bereiche:

  • regelmäßige Bildungsreihe für alle Interessierten

Jeden 3. Dienstag im Monat fand bei uns im Weltladen eine Bildungsveranstal- tung rund um das Thema Fairer Handel statt. Die Reihe eignete sich zum Neuein- steigen und zum Vertiefen. Nach Themenabenden zu Fairtrade-Klassikern wie Schokolade, Tee, Wein und Kaffee sowie neueren Produkten wie Grillkohle und Zigaretten wurden auch Themen wie Faires Investment oder Faire IT vorgestellt. Die behandelten Themen sowie inhaltliche Zusammenfassungen finden Sie unter "Bildungsreihe-Archiv". (weitere Infos: k.borrmann[at]latienda-weltladen.de).

  • Ausbildung von MultiplikatorInnen zur Durchführung von Bildungsseminaren mit Schulklassen und Jugendgruppen zum Thema Fairer Handel

18 TeilnehmerInnen wurden für die Durchführung dieser Seminare als Multiplika- torInnen für den Fairen Handel ausgebildet, die erfolgreich zahlreiche Bildungs- einheiten zu verschiedenen Themen des fairen Handels durchgeführt haben.

Auch nach Abschluss des Projektes können Schulen und Jugendgruppen, die Interesse an einem Besuch der engagierten „Multis“ oder an einem Besuch des Weltladens in der Frauenstraße haben, sich an uns wenden. Weitere Infos unter Bildungsarbeit oder per Mail bei Christian Schliephake (christian.schliephake[at]latienda-weltladen.de).

Benefizkonzert brachte 230 € Spenden

Das von la tienda am 10.08. veranstaltete Benefloßkonzert hat viele Interessierte ins SpecOps gelockt. Neben musikalischer Unterhaltung sollte der Abend auf die prekäre Situation von Flüchtlingen in Deutschland aufmerksam machen sowie Spenden für die große Fluchtschifftour der Band "Strom & Wasser" einbringen. Gemeinsam mit Flüchtlingsfrauen ist die Band seit Juli auf Flößen von Bayern bis Berlin unterwegs, um in den Städten Konzerte für und vor allem mit Flüchtlingen zu geben. Da das Projekt nur durch Spenden realisiert werden kann, hat sich die Projektcrew sehr über den Beitrag gefreut. Ein herzliches Dankeschön an das Orgateam von la tienda, Joachim Bothe von der GGUA, das Specops und ganz besonders an die Musiker (Das Schliep, Morina Miconnet, Kaum Jemand & Hans Vogel sowie die Band Salip) und natürlich alle fleißigen Geldspender!

Kaffekollektiv Aroma Zapatista

Im Rahmen unserer Bildungsreihe wurde im August das Kaffeekollektiv und der Kaffee Aroma Zapatista vorgestellt, als Beispiel für faire, aber nicht zertifizierte Produkte. Das Kaffeekollektiv Aroma Zapatista eG ist ein selbstverwalteter Kol- lektivbetrieb aus Hamburg. Zentrale Punkte ihrer Arbeit sind der solidarische Handel mit zapatistischem Kaffee und die direkte Unterstützung der zapatisti- schen, selbstverwalteten Strukturen in Chiapas / Mexiko sowie die kritische Aus- einandersetzung mit bestehenden Arbeits- und Wirtschaftsstrukturen und die praktische Umsetzung von Alternativen. 

Dorit Siemers vom Kaffeekollektiv Aroma Zapatista berichtete mit zahlreichen Bil- dern über den solidarischen Kaffeehandel mit den zapatistischen Kooperativen: Wie funktioniert der solidarische Kaffeehandel? Wie sind die zapatistischen Ko- operativen organisiert? Wo gibt es Unterschiede zu klassischen "fairen" Kaffeean- bieterInnen? All dies wurde in einem sehr interessanten Vortrag beantwortet. Eine ausführliche Zusammenfassung finden Sie hier.

Die monatlich stattfindende Bildungsreihe wird gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und das Bistum Münster.

Weltladentag 2014: MENSCH.MACHT.HANDEL.FAIR

Eingebettet in die Kampagne "Arbeits- u. Menschenrechte in inter- nationalen Lieferketten" von Weltladendachverband u. Forum Fairer Handel stand der Weltladentag 2014 unter dem Motto "Mensch. Macht.Handel.Fair.". U.a. sollte dieser Tag auf die Auswirkungen von Machtkonzentrationen im Lebensmitteleinzelhandel aufmerksam machen - denn 90 % des deutschen Lebensmittelmarktes werden von nur fünf Supermarktriesen beherrscht. Das Oligopol aus Edeka, Rewe, Metro, Lidl und Aldi hat starke Auswirkungen auf Produzenten, Lieferanten und Verbraucher. Dabei spielen vor allem Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen in der gesamten Produktionskette eine große Rolle. Die Kampagne wird sich für die Änderung der Einkaufs- politik der fünf Großen und die Einhaltung von sozialen und ökolo- gischen Standards einsetzen. Neben einer Probieraktion gab es bei uns zu diesem Anlass auch einen konsumkritischen Stadtrundgang.